Nächster Termin:
Samstag, 20 Oktober: 09:30 Uhr

Arbeitsdienst Gelände


Ganzen Kalender anzeigen

Ergebnisse und Bilder der Tegeler Kanne 2016:

  • 20160423093955i
  • 20160423102314i
  • 20160423103140i
  • 20160423103519i
  • 20160423105132i
  • 20160423111135i

Folkeboot 2016 Datum 2016-04-25 Dateigröße 334.05 KB Download
Varianta 2016 Datum 2016-04-25 Dateigröße 270.74 KB Download

 

  • 20160221_114255
Reisedatum: 20.02.16 – 27.02.16

Mitreisende: Achim, Oliver, Gisbert, Uwe, Frank

Yachttyp: Oceanis 40 , L= 12,17 m, B= 3,96 m, T= 1,95 m, Doppelsteuerräder, Bugstrahlruder, Bimini, Sprayhood, 40 PS Yanmar Diesel, Dinghi mit 4 PS AB, E-Winsch im Cockpit, E-Ankerwinsch, 3 Kabinen mit je 2 Kojen, 2 Toiletten, Kartenplotter unter Deck, Selbststeuerung, Windmessanlage, Windlupe, Log, Lot, EPIRB, DSC UKW Funk, Strecktaue an Deck, Rettungsinsel, Yachtname“Chachi“ (Spanisch: genial, geil)

Die Fahrtensegler der SVT gewinnen den ersten Preis im Fahrtenwettbewerb des Bezirks Tegel mit insgesamt gesegelten 3014 Seemeilen! Herzlichen Glückwunsch an die beteiligten Crews der Yachten Ataraxia, Macoma, Vanadis, Elli, Happy, Big Knuffel und Atalanta.

  • Talschleusung im Main-Donau-Kanal
In den letzten Jahren ist zu beobachten, dass Chartertörns von Seglern der S.V.T. kaum noch unternommen und Bootstrailer (außer im Winterlager) nur noch von Regattaseglern benutzt werden. Die Zahl der Fahrtensegler hat dadurch aber erfreulicherweise nicht abgenommen. Gerade Mitglieder, die noch nicht allzu lange im Verein sind, gehen mit ihren Booten auf Fahrt – wenn auch nicht unbedingt auf See – doch auf größere Seen des Umlands. So oder so sind sie hin und zurück unter Motor einige Tage (auf der Ostroute) oder gar mehrere Wochen (westwärts über die Elbe) auf Binnenwasserstraßen unterwegs. Ob sie diese Zeit als notwendiges Übel ansehen oder die Fahrt über Flüsse, Kanäle und Seen genießen, wird wohl je nach Einstellung zum Wassersport unterschiedlich sein.

Für alle die, die einmal erfahren möchten, wie es binnen zugeht, wenn man die dabei verbrauchte Zeit nicht als Mittel zu Zweck, sondern als eigenen Wert ansieht, ist der folgende Bericht gedacht.

  • 2015-08-19-074535312_HDR
Der Sommertörn 2015 ging als große Runde von Berlin über die Unterhavel, Elbe und Elbe-Lübeck-Kanal nach Travemünde. Dann über Fehmarn und Marstal durch die dänische Südsee bis Klintholm. Rüber nach Hiddensee und durch den Greifswalder Bodden, das Haff, Oder und Oder-Havel-Kanal zurück nach Berlin.

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen